Start  > Allgemeines  > 
< Vorwort HUBERTUS Ausgabe 02/2014
28.10.2014 07:00 Kategorie: vom Major

Vorwort HUBERTUS Ausgabe 03/2014


Lieber Hubertusschütze,
verehrter Leser,

wahrlich schöne Tage der Wonne liegen hinter uns. Ich erinnere mich sehr gerne an ein schönes, harmonisches und friedliches Schützenfest 2014. Auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat, haben alle Neusser und insbesondere wir Hubertusschützen in fröhlicher Gemeinschaft und mit toller Stimmung den Höhepunkt des Neusser Schützenjahres gefeiert.

Sehr zur Freude der vielen Besucher auf der bestens besuchten Festwiese hatten sich vier Schützen um die Würde des Neusser Schützenkönigs beworben. Nach spannendem Wettkampf setzte sich der Scheibenschütze Markus Reipen gegen seine Mitbewerber Ron Geisler (Jägerkorps), Christoph Napp-Saarbourg (Schützenlust) und seinen Vater Egon Reipen (Scheibenschützen) durch und holte mit dem 22. Schuss die letzte Scheibe des Königsvogels von der Stange. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Susanne wird er als Markus I. alle Neusser Schützen regieren. Im Namen aller Hubertusschützen gratuliere ich dem neuen Königspaar von ganzem Herzen und wünsche ihnen ein unvergessliches Königsjahr 2014/2015.

Unsere Glückwünsche gehen auch an die weiteren Könige und Sieger, die am Schützenfestdienstag auf der Festwiese ermittelt wurden. Ich wünsche dem hohen Reitersieger Axel Hebmüller und seiner Siegerin Nicole, dem Artilleriesieger Stephan Bovenschen mit seiner Siegerin Melanie, sowie dem Edelknabenkönig Benjamin Schommers und seinen Eltern viele schöne Begegnungen und bleibende Erinnerungen an ihr Königs- und Siegerjahr 2014/2015.

Mit dem Königsschuß von Markus I. endete für Rainer III. und seine Königin Andrea ein wunderschönes und unvergessliches Königsjahr. Im Namen aller Hubertusschützen möchte ich mich bei beiden für die vielen schönen Stunden und die bleibenden Erinnerungen von ganzem Herzen bedanken.

Für uns Hubertusschützen steht in wenigen Wochen der nächste Höhepunkt unseres Jahreskalenders an. Am Sonntag, dem 2. November wird unsere Bläser-Gruppe an vielen Stellen unserer Stadt die Mitglieder der Gesellschaft wecken und den diesjährigen Patronatstag einläuten. Auch in diesem Jahr beginnt der Patronatstag mit dem Hochamt in St. Marien, um anschließend durch das Obertor zur Stadthalle zu marschieren. In der Mittagspause gilt es den Nachfolger von Armin Grolms als Hubertuskönig zu ermitteln. Nach der Proklamation des neuen Hubertuskönigs klingt der Tag mit dem großen Zapfenstreich auf dem Münsterplatz aus, zu dem ich alle interessierten Bürger einlade.

Ich wünsche Ihnen und Euch viel Spaß bei der Lektüre dieser Ausgabe. Ich freue mich darauf, viele von Euch beim Patronatstag und auch beim HUBERTUSBALL am 22. November 2014 wiederzusehen.
Horrido

Euer
Volker Albrecht

 

Zum Archiv: HUBERTUS Ausgabe 03/2014