Start  > Allgemeines  > 
< Vorwort HUBERTUS Ausgabe 01/2014
29.07.2014 06:15 Kategorie: vom Major

Vorwort HUBERTUS Ausgabe 02/2014


nachdem die Bürgerversammlung "Bürger und Bürgerssöhne" am 19. Juli die Kardinalsfrage, gestellt von Komitee-Mitglied Mario Meyen, mit einem deutlichen "Zog-Zog" beantwortet hat, ist Neuss nun ganz offiziell "vör de daag"! Die nächsten Wochen stehen im Zeichen des bevorstehenden Heimatfestes. Unsere Stadt putzt sich heraus und ihre Bürger stimmen sich auf die Tage der Wonne am letzten Augustwochenende ein. Gemeinschaftlich freuen sich Jung und Alt auf das Schützenfest 2014.

Das Neusser Schützenregiment wird sich den vielen Zuschauern vom 30. August an wieder farbenfroh und in Rekordstärke präsentieren. Es ist jedem klar, dass wir Neusser ein so großes Fest nicht ohne intensive Planung und Vorbereitung feiern können. Das Komitee des Neusser Bürger-Schützen-
Vereins hat gemeinsam mit den Korpsführern sämtliche Vorkehrungen getroffen, um ein harmonisches, friedvolles und sicheres Fest feiern zu können. Gerade die Sicherheit ist seit den tragischen Ereignissen bei der Loveparade in Duisburg ein immer zentraler werdender Punkt bei allen Planungen. Die zu erfüllenden Auflagen für das Sicherheitskonzept werden stetig umfangreicher und haben letztendlich in diesem Jahr dazu geführt, dass der Zugweg am Dienstagabend nicht mehr über den gerade bei den Zuschauern so beliebten Hamtorwall und die Michaelstraße führen wird.

Diese Entscheidung ist weder Komitee, noch Korpsführern leichtgefallen und nicht vorrangig wegen der mitgeführten Pferde getroffen worden. Vielmehr ist in diesem stark besuchten Streckenabschnitt in Notsituationen ein zügiger Einsatz von Rettungskräften nicht möglich und die Fluchtwege sind nicht ausreichend. Aus Sicherheitsgründen wäre eine Genehmigung nicht erteilt worden.
Ich würde mich freuen, wenn Schützen und Zuschauer den neuen Weg über Kanal-, Breite- und Friedrichstraße annehmen und dem dann neuen Schützenkönig ein unvergessliches Heimgeleit bescheren.

Ich freue mich auf die bevorstehenden Wochen der Vorfreude bis zum Neusser Bürger-Schützenfest und möchte mich bereits heute bei jedem einzelnen für seinen Beitrag zum Gelingen des Festes bedanken. Insbesondere bedanke ich mich bei meinen Vorstandskollegen, den Fackelbauern, Fahnenträgern, Bogenschützen und Hönessen. Einen weiteren herzlichen Dank möchte ich an die uns angeschlossenen Musiker aussprechen.

Uns allen und unseren Familien wünsche ich ein friedliches, harmonisches und sonniges Schützenfest 2014!

Horrido

Euer
Volker Albrecht