Allgemeines
< Kreativ, kreativer, Fackelbau - Fackelrichtfest der kleinen Korps
27.08.2014 06:27 Alter: 3 yrs
Kategorie: Allgemeines

Majorsehrenabend 2014

Traditionsgemäß findet der Majorsehrenabend am Mittwoch vor dem Neusser Bürger-Schützenfest statt und ist eine willkommene Einstimmung auf die bevorstehenden festlichen Aktivitäten.Der diesjährige Majorsehrenabend begann mit den virtuosen Klängen der Bundes-Schützenkapelle unter der Leitung von Kapellmeister Martin Lorenz.


In dem vollbesetzten Räumlichkeiten des "Gare du Neuss", das sich wieder als vortreffliche Wahl herausstellte,  stand die Begrüßungsrede von Volker Albrecht, die er übrigens in diesem Jahr zum fünften Mal als Major halten durfte, ganz im Zeichen der in diesem Jahr gewonnenen Weltmeisterschaft unserer Fußball-Nationalmannschaft, auf die natürlich nicht nur wir Neusser sehr stolz sein können. Diese gewonnene Weltmeisterschaft, so Volker Albrecht, sei nur darauf zurückzuführen, dass unsere Nationalmannschaft als ein starkes Team auftrat. Nach dem Motto "Jeder für Jeden" wurde dieser große Erfolg erkämpft und gesichert. Auch die Hubertusschützen, so führte Volker Albrecht weiter aus, seien ein starkes Team und Teamwork sei das Besondere, das in den Zügen der St. Hubertus-Schützen-Gesellschaft vorherrsche. Jeder Schütze sei in unserer Gesellschaft wichtig. Dies spiegle sich auch darin wieder, dass unserer Gesellschaft in den letzten Jahren immer wieder ein adrettes Auftreten bescheinigt wurde.

Im weiteren Verlauf seiner Rede galt sein Willkommensgruß neben den Chargierten unserer Gesellschaft auch einigen besonderen Gästen. In erster Linie begrüßte Volker Albrecht den höchsten Repräsentanten des Neusser Bürger-Schützen-Vereins S.M. Rainer III. Reuß mit seiner charmanten Gattin Andrea und den Präsidenten des Neusser Bürger-Schützen-Vereins Thomas Nickel. Leider konnte Oberst Dr. Heiner Sandmann aus gesundheitlichen Gründen nicht am Majorsehrenabend teilnehmen. Dafür war sein Adjutant Volker Schmidtke anwesend, der auch gebührend von Volker Albrecht begrüßt wurde. Weiterhin begrüßt wurden u.a. der Allgemeine Vertreter des Landrates Jürgen Steinmetz, Bezirksbundesmeister Andreas Kaiser und unser unser Präses Monsignore Wilfried Korfmacher sowie eine Abordnung der Further Schützen. Gebührend wurde auch unser Hubertuskönig Armin Grolms begrüßt. Natürlich durfte auch die Begrüßung von Volker Albrechts Familie nicht fehlen, an die er auch einen großen Dank richtete, da sie ihm Halt gebe und ihn bei der Ausübung seines Amtes sehr unterstütze.

Das Grußwort des Neusser Bürger-Schützen-Vereins überbrachte Präsident Thomas Nickel. Auch er kam auf die Teamarbeit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und der gewonnenen Weltmeisterschaft zu sprechen und sagte, dass nur durch inneren Zusammenhalt Ziele erreicht werden, und lobte in diesem Zusammenhang die Unterstützung der Familien für die Neusser Schützen und würdigte die Gemeinschaft der Hubertusschützen.

Ein besonderes Highlight an den Majorsehrenabenden ist immer wieder die Laudatio des Adjutanten von Volker Albrecht, Andreas Lehmann. Es ist erstaunlich, wie Andreas Lehmann es schafft, die Person Volker Albrecht in jedem Jahr mit anderen Worten zu umreißen. Diesmal sprach er über die Führungsqualitäten unseres Majors, die ja wohl nicht von ungefähr kämen. Er habe diese quasi schon mit einem Vornamen in die Wiege gelegt bekommen. Und Andreas Lehmann zählte zusätzlich noch einige berühmte Namensvetter von Volker Albrecht auf, die in ihrem Leben mit Kampf, Willen und Durchhaltevermögen einiges auf die Beine gestellt haben und sich diese Eigenschaften auch bei Volker Albrecht wieder fänden und es dank ihm nicht fern liege, dass die Hubertusschützen dort stehen, wo sie jetzt sind.

Anschließend übernahm wieder Volker Albrecht das Wort und zeichnete seinen Adjutanten Andreas Lehmann für die geleistete Arbeit in den gemeinsamen fünf Jahren mit der Goldenen Vereinsnadel der Hubertusschützen aus, die Andreas Lehmann auch Stolz entgegennahm. Seinen Majorsorden überreichte Volker Albrecht an die Hubertusschützen Robert Waldmann, Stefan Kremer, Andreas Britz, Jürgen Moll und Thomas Goldmann. Des Weiteren verzichtet unser Major auch in diesem wieder auf das obligatorische Majorsgeschenk und spendet den entsprechenden Betrag erneut an den Förderverein für die Kinder der Gebrüder-Grimm-Schule in Erfttal.

Auch unser Schützenkönig S.M. Rainer III. Reuß und Hubertuskönig Armin Grolms zeichneten noch einige verdiente Schützen mit ihren Orden aus.
Durch eine gute Bewirtung der helfenden Hubertuszüge und bei einer leckeren Erbsen- und Gulaschsuppe sowie der stimmungsvollen Musik der Bundes-Schützenkapelle Neuss und interessanten Gesprächen stimmten sich die Gäste so richtig auf das bevorstehende Schützenfest ein und ließen nach vielen Stunden diesen schönen Majorsehrenabend ausklingen.