Start  > Allgemeines  > Vom Major  > 

Detailseite vom Major

vom Major
< Vorwort HUBERTUS Ausgabe 02/2013
26.10.2013 07:41 Alter: 4 yrs
Kategorie: vom Major

Vorwort HUBERTUS Ausgabe 03/2013


Lieber Hubertusschütze,
verehrter Leser,

ich habe vor kurzem eine Einladung erhalten, die mit einem Zitat aus dem beliebten Neusser Schützenlied "Des Neussers Freud und Lust" begann:

Sind die Kirmestag´vorüber,
ist der Freude Rausch vorbei,
wenn wir Alltagsmenschen wieder,
bleibt uns die Erinn´rung treu!

Besser kann man die Zeit und das Gefühl nach dem Schützenfest nicht beschreiben. Ich erinnere mich sehr gerne an das zurückliegende Schützenfest. Für uns Hubertusschützen war es ein Fest mit krönendem Abschluss.

Nach 18 Jahren des Wartens wurde mit Rainer Reuß endlich wieder ein Hubertusschütze Neusser Schützenkönig. Nach spannendem Wettkampf mit seinen Mitbewerbern Christoph Napp-Saarbourg und Dirk Büchel holte er mit dem 16. Schuss den Vogel von der Stange. Gemeinsam mit seiner Königin Andrea wird er als Rainer III. in die Annalen des Neusser Bürger-Schützen-Vereins eingehen und uns Schützen regieren.  Wir Hubertusschützen gratulieren dem neuen Königspaar von ganzem Herzen und wünschen ihnen ein unvergessliches Königsjahr 2013/2014.Im Namen aller Hubertusschützen gratuliere ich von dieser Stelle aber auch den anderen Königen und Siegern, die am Schützenfestdienstag auf der prall gefüllten Festwiese bei herrlichstem Kirmeswetter ermittelt wurden.

Ich wünsche dem hohen Reitersieger Constantin Hoerdemann und seiner Siegerin Johanna, dem Artilleriesieger Georg Sinstedten mit seiner Siegerin Cornelia, sowie dem Edelknabenkönig Raphael Ferres und seinen Eltern viele schöne Begegnungen und bleibende Erinnerungen an ihr Königs- und Siegerjahr 2013/2014.Mit dem fallenden Königsvogel ging am Schützenfestdienstag für Jörg I. Antony und seiner Königin Dorothee ein unvergessliches Königsjahr zu Ende. Mit ihre Freude haben sie alle Neusserinnen und Neusser angesteckt und Werbung für das Königsamt gemacht. Mit ihrem herzlichen Engagement hatten sie nicht unerheblichen Anteil am spannenden Wettkampf zwischen drei Schützen um ihre Nachfolge. Herzlichen Dank dafür!

In wenigen Wochen wird es bei uns Hubertusschützen heißen: "Der König ist tot, es lebe der König." An unserem Patronatstag am 3. November gilt es den Nachfolger von Dr. Achim Robertz und seiner Königin Steffi zu ermitteln. Wir werden den Patronatstag traditionell mit dem Hochamt in St. Marien beginnen und anschließend wieder durch das Obertor zur Stadthalle marschieren. Nach der Proklamation des neuen Hubertuskönigs klingt der Tag mit dem großen Zapfenstreich aus. Ich lade alle interessierten Bürger ein diesen beeindruckenden Abschluss auf dem Münsterplatz mitzuerleben.

Schon heute möchte ich auf den HUBERTUSBALL am 23.11.2013 hinweisen. Bereits zum 3. Mal wird das neue Hubertuskönigspaar im Theater der Träume in sein Amt eingeführt.

Das Orga-Team hat sich wieder einige Überraschungen ausgedacht. Ich freue mich schon jetzt auf einen glanzvollen Abend.

Horrido

Euer Volker Albrecht